Montag, 21. September 2020
Notruf: 122

KAT-Zug Einsatz Waldbrand Bad Eisenkappel

Am 11.Mai 2020 wurde der Katastrophenhilfszug St.Veit/Feldkirchen zum großflächigen Waldbrand in steilem Gelände bei Bad Eisenkappel alarmiert.

Bereits am Vorabend zum 11. Mai wurden die Feuerwehren der Bezirke St.Veit und Feldkirchen zur Vorbereitung alarmiert. Der Treffpunkt zur Formierung des KAT-Zuges war am 11. Mai um 4 Uhr früh. 70 Kameraden aus dem Bezirk St.Veit und 40 Kameraden aus Feldkirchen machten sich mit einer Vielzahl an Fahrzeugen auf zum Unterstützungseinsatz nach Bad Eisenkappel. Laut der Definition des KAT-Zuges war unser Kommandant OBI Sebastian Selinger im Einsatz.
Die Aufgaben bestanden darin, teils verborgene Glutnester im Waldboden aufzuspüren, freizulegen und abzulöschen. Auf einer Fläche von ca. 25ha stellte dies in steilstem Gelände eine Herausforderung dar. Die höchst geländegängigen Pinzgauer-Tankfahrzeuge sowie die unterstützenden Löschhubschrauber des Bundesheeres sowie des Innenministeriums und Löschrucksäcke stellten unverzichtbare Einsatzmittel dar.

Bilder: Feuerwehr St.Georgen/Strassburg und BFK08

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen