Freitag, 23. Oktober 2020
Notruf: 122

111-Jahr Jubiläum

Am 31. August 2019 feierte die Feuerwehr St.Georgen ihr verschobenes 110-Jahr-Jubiläum mit der Segnung des neuen Löschfahrzeuges und der Einweihung des Rüsthauszubaus.

Begonnen wurden die Feierlichkeiten mit einer Festmesse in der Pfarrkirche St.Georgen, zelebriert von Dechant Mag. DI Johann Rossmann und umrahmt vom Damenchor MESAGU. Im Anschluss führte der Festzug, mit zünftiger Marschmusik der Bürgerkorps-Musik Straßburg, vom Max-Spangaro-Weg unter der Pfarrkirche zum Rüsthaus. Am neu entstandenen Vorplatz fand der Festakt zu den Jubiläumsfeierlichkeiten statt.
Kommandant OBI Sebastian Selinger durfte zahlreiche Fest- und Ehrengäste sowie knapp 80 Feuerwehrkameraden des Bezirkes St.Veit an der Glan begrüßen. Unter den Ehrengästen befanden sich Landesrat Martin Gruber, Landesfeuerwehrkommandant LBD Rudolf Robin, Landtagsabgeordneter Bürgermeister Franz Pirolt, Landtagsabgeordnete Gabi Dörflinger, Landtagsabgeordneter Johann Weber, Bürgermeister der Gemeinde Weitensfeld DI Franz Sabitzer, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Friedrich Monai, Abschnittsfeuerwehrkommandant Gurktal Johann Schöffmann, die Abschnittskommandanten Johann Delsnig und Johannes Raab, Ehrenabschnittsbrandinspektor Manfred Elsenbaumer, Polizeiinspektionskommandant-stellvertreter Franz Glanzer, Amtsleiter Helmut Hoi sowie Stadt- und Gemeinderäte der Gemeinde Straßburg. Im Zuge des, von der Sängerrunde St.Georgen und der Bürgerkorpsmusik Straßburg musikalisch mitgestalteten, Festaktes wurde der neue Zubau feierlich eröffnet und gemeinsam mit dem neu angeschafften Löschfahrzeug geweiht.
Die Jubiläumsfeierlichkeiten haben den krönenden Abschluss einer arbeitsintensiven Zeit gebildet.„Ich bin stolz auf die kameradschaftliche Leistung. Unzählige Arbeitsstunden flossen in das Projekt des Rüsthauszubaus und trugen somit zur erfolgreichen Umsetzung bei.“, lobt Kommandant Selinger anerkennend die zahlreich erbrachten Eigenleistungen seiner Kameraden im Wert von mehr als € 36.500,-. Der neue Zubau schafft den schon lange notwendigen Platz für die Equipmentlagerung sowie die Garage des neuen Löschfahrzeuges.

Der für die Feuerwehr so besondere Jubiläumstag wurde bis in die frühen Morgenstunden mit zahlreichen Festgästen gefeiert. Den musikalischen Part des Dämmerschoppens übernahm die Bürgerkorpsmusik Straßburg. Zu späterer Stunde sorgten die „Jungen fidelen Lavanttaler“ im, bis auf den letzten Platz gefüllten, Festzelt für eine ausgelassene Stimmung.

DruckenE-Mail


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen